close
Hygienische Bedenken bei der Regenwassernutzung?

Hygienische Bedenken bei der Regenwassernutzung?

23. November 2012

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass die Regenwassernutzung im Haus zum Wäschewaschen, hygienisch bedenklich ist. Dem ist definitiv nicht so!
Regenwasser besitzt positive Eigenschaften, die eine Vermehrung von Krankheitserregern und anderer Mikroorganismen verhindern.
Zum Einen ist dies der hohe Säuregehalt, zum Anderen die geringe Nährstoffkonzentration. Mehrere Untersuchungen – zum Beispiel durch die Hamburger Wasserwerke – haben ergeben, dass man anhand mikrobiologischer Parameter nicht erkennen kann, ob Regen- oder Trinkwasser zum Waschen verwendet wurde.
Doch das ist noch nicht alles: Regenwasser hat außerdem eine geringere Härte als Trinkwasser, wodurch sich sowohl die Lebensdauer euer Waschmaschine erhöht (deutlich weniger Verkalkungsprozesse), als auch der Waschmittelverbrauch reduziert wird.
Die Regenwassernutzung zum Wäschewaschen ist also nicht nur unbedenklich, sondern sogar empfehlenswert!