close
Nachhaltige Mode

Nachhaltige Mode

Nachhaltige Mode

Der Begriff der Nachhaltigkeit ist heutzutage allgegenwärtig und spielt in nahezu jedem Bereich des Lebens eine Rolle. Ob nun etwas wirklich nachhaltig ist oder nicht, sei mal dahingestellt. Natürlich denkt man zunächst beispielsweise an die erneuerbaren Energien. Sie sind zweifelsohne nachhaltig, doch gibt es auch so etwas wie nachhaltige Mode?

Gibt es so etwas wie nachhaltige Mode?

Nachhaltige Mode

Bewertet man Kleidung, wird sie oft mit Adjektiven betitelt. Klassisch, altmodisch, zeitlos und neuerdings  auch nachhaltig. Die Modebranche befindet sich  in einem ständigen Wandel, ständig kommen neue Trends und Ideen auf. Längst bedienen sich auch Industrie und Designer dem Begriff der Nachhaltigkeit.

Um Aspekte wie Klimawandel und Umweltzerstörung aufzugreifen, sind mittlerweile Dutzende Hersteller  auf nachhaltige Mode fokussiert. Einige spezialisieren sich komplett auf die nachhaltige Mode, andere widmen einzelne Modekollektionen der Nachhaltigkeit. Dies betrifft keinesfalls nur Kleidung, es wird die gesamte Vielfältigkeit des Modebegriffs abgearbeitet. Accessoires, Schuhe und sogar Einrichtungsgegenstände, alles lässt sich unter einem Stichwort vereinen – nachhaltige Mode.

Was macht nachhaltige Mode aus?

Nun stellt sich natürlich die Frage, was genau nachhaltige Mode ist; beziehungsweise was sie ausmacht. Eine einheitliche Definition wird sich nur schwer finden lassen, da es eine große Varietät an Ausprägungen gibt, die alle unter dem Begriff nachhaltige Mode laufen. Dabei definiert jeder Hersteller für sich selbst, was „nachhaltig“ ist. Der Grundsatz des Nachhaltigkeitsbegriffs ist, dass nicht mehr verbraucht werden darf, als neu generiert werden kann. In Bezug auf das Thema betrachtet man dabei, inwiefern die Kette vom Rohstoff bis zum Endprodukt und sogar bis zur Auslieferung die Arbeitsweise auf Nachhaltigkeit ausgerichtet wurde.

Was macht nachhaltige Mode nachhaltig?

Der Titel „nachhaltige Mode“ ist also auf vielen wegen zu erreichen. Ob die Produkte nun, durch eine qualitativ hochwertige handwerkliche Produktion, überaus langlebig und robust sind, exzellente Funktionalität aufweisen oder ressourcenschonende Rohstoffe und Verfahren, zum Beispiel unter Einsatz von erneuerbaren Energien, bei Verarbeitung und Herstellung Einzug finden.

Fazit

Es gibt viele, sehr unterschiedliche, Ansätze um die Produkte der Modebranche umweltverträglicher zu gestalten. Wir erachten manche als mehr und andere als weniger sinnvoll. Es ist in jedem Fall ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Allerdings besteht die Befürchtung, dass besonders die großen Konzerne „nachhaltige Mode“ lediglich nutzen, um ihr Image aufzubessern.