Stadt bei Nacht

Tipps für mehr Energieeffizienz in Unternehmen

Die Strompreise steigen, die Umwelt macht Sorgen und immer mehr Menschen wollen effizienter mit Energie umgehen, um die Geldbörse und die Umwelt zu schonen. In den privaten Haushalten ist es nicht allzu schwer, Energiespartipps in die Tat umzusetzen, etwas schwieriger wird ein energieeffizientes Verhalten aber in einem Unternehmen.

Energieeffizienz in Unternehmen ist anspruchsvoll und wenn Unternehmen effektiv Energie einsparen wollen, dann müssen sie sich zunächst einmal fragen, wie groß das Einsparpotenzial ist.

Eine pauschale Antwort auf diese Frage gibt es leider nicht, denn es spielt immer eine Rolle, wie groß das Unternehmen ist, in welcher Branche es arbeitet und um welche Art des Produktprozesses es sich handelt. Aber auch wenn es schwierig ist, eine genaue Planung zu machen, Unternehmen die wirklich Energie einsparen wollen, haben dazu viele Möglichkeiten, und wenn es optimal läuft, dann können sogar bis zu 70 % eingespart werden.

Gutes Energiemanagement kann viel Strom sparen

Betriebliches Energiemanagement sollte beim Stromsparen anfangen, denn es ist der Strom, der den größten Anteil an Energie verbraucht. Die Industrie in Deutschland verbraucht rund 40 % des gesamten Strombedarfs und wenn es um die Wärme geht, dann sind es sogar 75 %. Der Handel und das Dienstleistungsgewerbe verbrauchen zusammen nur ca. 30 % und diese 30 % beziehen sich in der Hauptsache auf die Beleuchtung.

Wer energieeffizient arbeiten will, der sollte sich zuerst Gedanken um den Stromverbrauch machen, denn wenn mit energiesparenden Geräten und Leuchtkörpern gearbeitet wird, dann lassen sich über 75 % der bisher verbrauchten Energie einsparen. Diese Zahlen gehen auf eine sehr interessante Studie zurück, die die Deutsche Energie-Agentur GmbH in Auftrag gegeben hat. Mithilfe eines Musterbüros wurde nachgewiesen, wie viel wertvolle Energie Tag für Tag verschwendet wird und wie man es besser machen kann.

Alle Unternehmen, die ihre Energieeffizienz steigern, aber gleichzeitig den Verbrauch an Energie senken wollen, die müssen Strom sparen und können so die Belastung für die Umwelt reduzieren.

Mit gutem Gewissen vorne mitspielen

Kein Unternehmen kann von heute auf morgen energieeffizient arbeiten, um das Unternehmen energietechnisch umzustellen, braucht es Zeit und es sollte mit System gearbeitet werden. Bewährt hat sich ein Energie-Management-System, mit der sich alle energiesparenden Maßnahmen sorgfältig planen und steuern lassen. Mithilfe dieses Systems lassen sich auch Energielösungen für Anlagen finden, denn es sind vor allem die technischen Anlagen, die sich oftmals als wahre Stromfresser entpuppen.

Wer seine Anlagen optimieren möchte, der kann das zum Beispiel mit der Hilfe von Yokogawa tun, einem Unternehmen, das sich auf die System- und Kundenbetreuung, auf eine Betriebsbegleitung, die Modernisierung sowie auf die Beratung und die Optimierung von Anlagen spezialisiert hat.

Unternehmen, die umweltfreundlich und stromsparend arbeiten wollen, können auch etwas für ihre Bilanz tun, denn wer energieeffizient arbeitet, der kann auch von Steuererleichterungen profitieren und Fördergelder vom Gesetzgeber in Anspruch nehmen. Interessant ist unter anderem das Erneuerbare-Energien-Gesetz, kurz auch EEG genannt, denn besonders energieintensive Unternehmen, in denen viel Strom verbraucht wird, können sich nach DIN EN ISO 50001 von der EEG Umlage befreien lassen, wenn sie ein zertifiziertes Energiemanagement nachweisen können.

Fazit

Unternehmen, die effektiv etwas für die Umwelt tun möchten, sollten nicht länger zögern, sondern die Energiesparpläne so schnell wie möglich in die Tat umsetzen, denn energieeffizientes Arbeiten schont nicht nur die Umwelt, es sorgt auch für ein gutes Image.

 

One thought to “Tipps für mehr Energieeffizienz in Unternehmen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.