Wäschekörbe – immer wieder anders, immer wieder praktisch

Er ist in jedem Haushalt zu finden, er erleichtert das Leben und er sorgt für Ordnung – der Wäschekorb. War der Wäschekorb zu Omas Zeiten noch ein etwas unförmiges Gebilde, das mit jedem nassen Wäschestück ein bisschen schwerer wurde, so kann man heute Wäschekorbe aus leichtem Kunststoff kaufen, die auch die große Wäsche ein wenig einfacher machen. Auch wenn es um den Wäschekorb für die Schmutzwäsche geht, gibt es heute eine große Vielfalt, die in jedem Bad eine gute Figur macht.

Wäsche transportieren einfach gemacht

Immer wenn es wieder Sommer wird, dann kann man in vielen Gärten, auf Terrassen und Balkonen Wäsche im Wind flattern sehen. Die Wäsche ins Freie zu hängen hat viele Vorteile, die frische Luft und die Sonne trocknen die Wäsche schnell, sie riecht wunderbar, wenn sie auf der Wäscheleine gehangen hat und es wird auch noch Strom gespart, denn die Sonne trocknet die Wäsche zum Nulltarif, anders als der Trockner. Wer seine Wäsche im Freien trocknen will, der braucht neben der Wäscheleine und Wäscheklammern auch einen Wäschekorb, um die Wäsche von der Waschmaschine zur Leine transportieren zu können. Es gibt ganz unterschiedliche Modelle, wenn es um den modernen Wäschekorb geht. Es gibt Körbe aus praktischem Kunststoff oder aus Rattan, in allen Größen und in vielen verschiedenen Farben. Beliebt sind Wäschekorbe aus Kunststoff, die so geformt sind, dass man sie leicht tragen kann. Wer es sich beim Aufhängen der Wäsche bequem machen will, der kann auch einen Wäschekorb mit Beinen bekommen, der das Bücken überflüssig macht. Körbe aus Rattan haben einen nostalgischen Touch, sie sind aber ebenso praktisch und sie sind auch optisch ein echtes Highlight.

Wäschekörbe für Bad und Schlafzimmer

Wohin mit der Schmutzwäsche? Am besten in einen Wäschekorb, denn dort ist die Wäsche bestens aufgehoben. Der Wäschekorb von heute ist geschmackvoll und lässt sich ohne Probleme in die Einrichtung von Badezimmer oder Schlafzimmer integrieren. Der Wäschekorb aus Rattan oder auch geflochtener Weide hat ein rustikales Flair, und wenn es ein wenig futuristisch sein soll, dann ist der Wäschekorb aus glänzendem Metall eine sehr gute Wahl. Ein Wäschekorb aus Holz vermittelt ein gemütliches Ambiente, und wenn man ein weiches Kissen darauf legt, dann ist er auch ein stabiler Hocker. Viele moderne Wäschekörbe haben aber auch ein integriertes Kissen. Wäschekörbe aus Holz haben innen einen Wäschesack aus Leinen, der an den Seiten eingehängt wird und der für den Weg zur Waschmaschine einfach mit der Wäsche zusammen rausgenommen werden kann. Beim Kauf eines Wäschekorbs sollte man immer darauf achten, dass der Korb belüftet ist, denn wenn das nicht der Fall ist, dann wird die Wäsche schnell feucht und riecht entsprechend unangenehm und muffig.

Fazit

Wäschekörbe gehören zu jedem Haushalt und sie sind eine Selbstverständlichkeit. Mit Wäschekörben wird die Hausarbeit erleichtert, und da es viele schöne Modelle gibt, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Das gilt auch für den Wäschekorb, der heute längst mehr ist als nur ein Behältnis, um die schmutzige Wäsche aufzubewahren.

2 thoughts to “Wäschekörbe – immer wieder anders, immer wieder praktisch”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.